Wie läuft eine Anpassung des Hörgerätes eigentlich ab?

Ein Hörsystem ist ein Medizinprodukt und man kann es nicht (wie ein normales Produkt) im Supermarkt kaufen, denn es würde ohne Anpassung an die individuellen und medizinischen Gegebenheiten durch einen Hörgeräteakustiker nicht funktionieren.

 

Es sind zahlreiche Schritte notwendig, um ein Hörgerät optimal einzustellen:

  1. Audiometrie (Umfangreicher Hörtest), Anamnese und individuelle Beratung
  2. Hörgeräteanpassung Eigentliche Anpassung der gewählten Hörgeräte. Erklärung der Handhabung und Bedienung des neuen Hörgerätes.
  3. Zwischenzeit Sie tragen die angepassten Hörsysteme in Ihrer gewohnten Umgebung zur Probe. Einerseits dauert es ein paar Tage bis Sie sich an die neue Hörsituation gewöhnen und andererseits sollen Sie unbedingt genügend Zeit haben, die richtige Entscheidung für Ihre zukünftigen Geräte treffen zu können. Diese Testphase kann mehrere Wochen dauern, kostet keinen Aufpreis und es besteht kein Kaufzwang.
  4. Feinanpassung Feineinstellung der neuen Hörsyteme unter Berücksichtigung Ihrer Erfahrungen in der Probezeit. Gegebenenfalls anschließend weitere Ausprobe mit folgender Feinanpassung usw.
  5. Abschluss Nachdem Sie sich absolut sicher sind, dass die gewählten Hörsysteme für Sie die beste Wahl darstellen, kommt die Hörgerätversorgung zum Abschluss.